27.09.2018

Sonnenschutz reduziert Klimakosten und steigert Wohlbefinden

Sowohl Wärmeverluste als auch Erwärmungen in Gebäuden, besonders in Produktions- und Lagerhallen, sorgen für einen hohen Energiebedarf. Mit der richtigen Außenverkleidung lassen sich diese Heiz- und Klimakosten eindämmen. Zu den Maßnahmen gehören gedämmte Außenwände, Decken und Dächer, moderne Fenster und Torsysteme aber auch Sonnenschutzvorrichtungen. Fensterflächen stellen vor allem in den Sommermonaten bei intensiver Sonnenstrahlung eine erhebliche thermische Belastung für Innenräume dar. Das führt zu erhöhtem Kühlbedarf. Sonnenschutz an der Außenfassade reflektiert bis zu 90 Prozent der Einstrahlung und sorgt für eine Minderung von bis zu 30 Prozent der für die Kühlung notwendigen Energie. Das bedeutet eine Kosteneinsparung auf der einen und ein angenehmes Arbeitsklima für Ihre Mitarbeiter auf der anderen Seite. Im Rahmen eines kostenfreien KEFF-Checks unterstützen wir Sie gerne und identifizieren Einsparpotenziale in Ihrem Unternehmen!

Bildquelle UTBW