19.11.2018

Mit IT-Lösungen Energie sparen in der Verwaltung

Schnelllebigkeit ist in vielen Unternehmensbereichen ein wichtiges Schlagwort. Im besonderen Maße gilt das für die Informationstechnologie (IT). Häufig nicht die Kernkompetenz in der Verwaltung, aber dennoch ein immer größer werdender Kostenblock durch den steigenden Strombedarf. Die wachsende Anzahl und Vielfalt der IT birgt jedoch großes Energieeinsparpotenzial. Mit dem optimierten Einsatz der IT, die Technik und Nutzer berücksichtigt, sind oft Energieeinsparungen in Höhe von 75 Prozent möglich. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat es vorgemacht und allein durch die Umstellung von PCs auf energieeffiziente Notebooks eine deutliche Energie- und Kosteneinsparungen erreicht: Der Stromverbrauch pro Gerät wurde um 74 Prozent gesenkt. Neben der Neubeschaffung energieeffizienter Notebooks wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im BMWi sensibilisiert und über ein energieeffizientes Nutzerverhalten am Arbeitsplatz informiert. So wurde der Stromverbrauch um weitere acht Prozentpunkte reduziert.

 

Was in der Verwaltung funktioniert, gilt auch für produzierende Betriebe! Gehen Sie mit uns auf die Suche nach möglichen Einsparpotenzialen in Ihrem Unternehmen. Machen Sie den KEFF-Check!

Autor

Stefanie Gauch-Dörre
Bildquelle UTBW