Baden-Württemberg

Invest BW

Gefördert werden diverse Innovationen zur Erschließung neuer Marktfelder und der Erhöhung der Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit sowie der Innovationskraft der Unternehmen.
Dazu zählen Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben, einschließlich Prozessinnovationen bzw. nichttechnische Innovationen und Dienstleistungsinnovationen, die branchenübergreifend auf neue Produkte, neue Dienstleistungen, neue Geschäftsmodelle und -prozesse sowie datenbasierte Dienstleistungen (sog. Smart Services) und Service-Plattformen abzielen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden

Zukunftsinvestitionen, die

  • die Produktivität, Effizienz oder Flexibilität des Unternehmens und damit die Wettbewerbsfähigkeit steigern.
  • einen Beitrag zu Einhaltung der Nachhaltigkeitsziele (ökonomisch/ökologisch/sozial) insbesondere durch die Reduktion des Ressourceneinsatzes (Umwelt- und Ressourcenschonung) leisten.
  • zur nachhaltigen und langfristigen Unternehmensentwicklung beitragen.
  • zur Schaffung und dem Erhalt von Arbeitsplätzen an ihrem Standort bzw. ihrer Niederlassung in Baden-Württemberg beitragen.

Forschungs- und Innovationsvorhaben

  • als Einzelvorhaben oder Verbundprojekten mit Unternehmen und/oder Forschungseinrichtungen.
  • auch nicht technische Innovationsprojekte im Dienstleistungsbereich, die branchenübergreifend auf neue Produkte, neue Dienstleistungen, neue Geschäftsmodelle und -prozesse sowie datenbasierte Dienstleistungen (Smart Services) und Service-Plattformen abzielen.
  • die den Fokus auf die Erschließung neuer Marktfelder, sowie die Erhöhung von Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen legen.

Wer kann mitmachen?

Zuwendungsberechtigt sind:

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe, die ihren Sitz, eine Niederlassung oder eine Betriebsstätte in Baden-Württemberg haben, oder diese in Baden-Württemberg errichten wollen
  • gemeinnützige außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Hochschulen und Hochschuleinrichtungen mit Sitz in Baden-Württemberg (für Verbundprojekte)

Verfahren

Ausführliche Informationen zur Antragsstellung sind hier verfügbar.

Art und Form der Zuwendung

Die Gewährung der Zuwendung erfolgt als Projektförderung im Wege der Anteils- bzw. Vollfinanzierung in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses. Die Fördersätze unterscheiden sich je nach Vorhaben:

Zukunftsinvestitionen

  • bis zu 25 Prozent Förderung für Vorhaben, die einen Beitrag zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit leisten und den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg stärken
  • Zuschuss, maximal 1 Million Euro.

 Forschungs- und Innovationsvorhaben

  • Fördersätze bis maximal 80 Prozent als Zuschuss
  • maximal 5 Millionen Euro

Der Fördersatz orientiert sich an der Zahl der Beschäftigten. Fördersatz bei Unternehmen mit weniger als 3.000 Beschäftigten:

  • bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben des Vorhabens im Fall der industriellen Forschung
  • bis zu 25 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben des Vorhabens im Fall der experimentellen Entwicklung

Bei mittleren Unternehmen (< 250 Beschäftigte, nach AGVO ) erhöht sich der Fördersatz um 10 Prozentpunkte, bei kleinen Unternehmen (< 50 Beschäftigte, nach AGVO) um 20 Prozentpunkte.

Fördersatz bei Unternehmen mit 3.000 und mehr Beschäftigten:

  • bis zu 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben des Vorhabens im Fall der industriellen Forschung
  • bis zu 15 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben des Vorhabens im Fall der experimentellen Entwicklung

Sind gewisse Voraussetzungen erfüllt, sind Zuschläge und bis zu 100 prozentige Fördersätze auf zuwendungsfähige Ausgaben möglich.

Weitere Informationen stehen in der Verwaltungsvorschrift (5. Art, Umfang, Höhe der Zuwendung) sowie telefonisch unter der Tel. (07 11) 65 83 55-28 (invest-bw, Innovationsvorhaben) sowie Tel. (07 11) 65 83 55-27 (invest-bw, Inverstitionsvorhaben) zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

britta.großmann

Britta
Großmann
Company Position
+49 711 252841-45
Friedrichstraße 45
Projektleiterin Energieeffizienz KEFF
70174 Stuttgart
Deutschland

Fördergeber

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Einreichungsfrist

31.12.2021