Kraft-Wärme-Kopplung hocheffiziente Blockheizkraftwerke

Lange-Straße 20
78224 Singen
Deutschland
18.04.2018, 18:00

Die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme in einer Anlage gilt als am Markt etablierte Effizienztechnologie mit einem hohen Wirkungsgrad. Die sogenannte Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) weist eine große Bandbreite von Anwendungsbereichen auf. Dezentrale, verbrauchernahe Blockheizkraftwerke (BHKW) gibt es daher in vielen Antriebs- bzw. Brennstoffarten und Leistungsgrößen.

Etwa zwei Drittel der Ölheizungen und die Hälfte der Gasheizungen in Baden-Württemberg entsprechen nicht mehr dem heutigen Stand der Technik. Eine Umstellung auf hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung stellt nicht nur ein hohes Einsparpotenzial an CO2-Emissionen dar, sondern macht sich für das Unternehmen auch wirtschaftlich bezahlt.

Der vom BHKW erzeugte Strom kann selbst genutzt oder in das Stromnetz eingespeist werden. Die Vergütung des Stroms wird durch das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG) geregelt. Durch eine bedarfsgerechte Betriebsweise kann der Strom dann erzeugt werden, wenn er benötigt wird. BHKW stellen somit eine flexible Ergänzung der volatilen PV- und Windstromerzeugung dar.

Programm

  • 18:00 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer
  • 18:10 Uhr: Begrüßung
    Gerd Burkert, Energieagentur Kreis Konstanz
  • 18:15 Uhr: KEFF – Regionale Kompetenzstellen Netzwerk Energieeffizienz
    Johannes Walcher, Effizienzmoderator der regionalen Kompetenzstelle Energieeffizienz Hochrhein-Bodensee
  • 18:30 Uhr: Hocheffiziente und bedarfsgerechte Kraft-Wärme-Kopplung
    Prof. Dr.-Ing. Bernd Thomas, Hochschule Reutlingen, Reutlinger Energiezentrum (REZ)
  • 19:00 Uhr: Das Landeskonzept Kraft-Wärme-Kopplung, Förderung und BHKW Begleit-Beratung
    Florian Anders, M.Sc. Energy Conversion and Management, Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung
  • 19:30 Uhr: Pause
  • 20:00 Uhr: Wirtschaftlicher Einsatz von BHKW
    Klaus Bach, Geschäftsführer Autohaus Bach-Hegau e.K.
  • 20:20 Uhr: Eigenverbrauch und Stromnutzung aus rechtlicher Sicht
    Dr. Christina Bönning, Rechtsanwältin Erneuerbare Energien und Energiekonzepte
  • 20:50 Uhr: Ausklang und Aufruf zur Teilnahme am KEFF-CHECK

Ansprechpartner

Veranstalter

KEFF Hochrhein-Bodensee

Ort

Lange-Straße 20
78224 Singen
Deutschland